Neuigkeiten

Liebe Spatzen,

wie ihr in den letzten Tagen sicherlich bereits an der einen oder anderen Ecke vernommen habt, konnten kürzlichst - zu unserer riesigen Freude - die letzten Eckpfeiler der akustischen Glückseligkeit einbetoniert werden. Die Rede ist einerseits von Lieblingskünstlern wie Adam Green, We Are Scientists, Hudson Taylor, Matthew And The Atlas, Fuzzman & The Singin' Rebels und KYTES, andererseits aber auch von der großen Ehre, die uns mit einem Besuch von Thomas Glavinic zuteil wird. Er zeigt sich verantwortlich für die traditionelle Festivallesung am Seeufer, die wir an dieser Stelle als Auszug aus dem üppigen Rahmenprogramm erwähnt haben möchten.

Neu in diesem Jahr ist auch ein Vergnügungsprogramm für den akustischen Nachwuchs. Kinder können mit uns am Samstagvormittag (sofern wir nicht mehr im Partyzelt auf der Tanzfläche rotieren) Instrumente basteln, VOGAL Leibal bemalen und sich an sonstigen Kreativprojekten versuchen, die uns so spontan in den Sinn kommen. Abgerundet wir der Kinderspaß mit einem Konzert von Frenk Lebel aka Brennholz.rockt.

Wem das Lesen dieser Zeilen, verbunden mit dem Wissen, in diesem Jahr kein Ticket ergattert zu haben, besonders große Schmerzen bereitet, der sollte nun die Ohren spitzen. Wir wissen, wie enttäuschend die Ticketausgabe für viele treue Festivalseelen in diesem Jahr verlaufen ist und haben uns da etwas überlegt. Ihr wisst, die Kapazität unseres geliebten kleinen Festivals am See ist streng limitiert. Wir haben jedoch ein kleines Schlupfloch gefunden, um unseren langjährigen und eng verbundenen Freunden einen letzten Strohhalm zu bieten.

So ließen wir just unser prüfendes Auge über die diesjährige Gästeliste gleiten und konnten erfolgreich 10 x 2 Plätze für enttäuschte aber treue Acoustic Lakeside Veteranen frei machen, die in diesem Jahr bei der Kartenvergabe zu unserem großen Bedauern leer ausgegangen sind. Wir sprechen von jenen langjährigen Begleitern unter euch, die jährlich die stilvollsten Tanzschritte im Partyzelt einstreuen, uns in endlose philosophische Diskussionen an der Theke verwickeln oder immer verlässlich die Selbstlautchöre vor der Hauptbühne passend zu den akustischen Darbietungen anstimmen. Wir können und wollen nicht ohne euch!

Was ihr dafür tun müsst, ist euch einfach bei uns zu melden. Schickt eure Anträge auf zwei Gästelistenplätze mit genügend stichhaltigen Argumenten, übergebliebenem Beweismaterial aus den letzten 10 Jahren und vor allem mit Hinweisen, die unserem Erinnerungsvermögen auf die Sprünge helfen und all die wunderbaren Momente mit euch wieder aufleben lassen, an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it . Wir sichten alle eure Einsendungen und geben mit dem längsten Tag des Jahres, dem 21. Juni, die Personen bekannt, die unser Herz am stärksten getroffen haben.

Wir freuen uns auf eure Briefe! Auf (hoffentlich) bald,

eure euch liebende Festivalcrew.